Menü
Rezepte

Avocado-Mango-Salat

Cremig auf der Zunge und ein exotischer Sattmacher der die Gäste beeindruckt.

Von den vielen Avocado-Rezepten von denen wir gehört haben, ist uns der Avocado-Mango-Salat besonders ans Herz gewachsen. Wir haben Ihn zum ersten Mal auf einer Urlaubstour gezaubert. Ohne Küche, auf einer Wiese mit Blick zur Abendsonne, sind die Zutaten in eine kleine Dose gewandert, aus der wir ihn zu Dritt aufgenascht haben.

Damals haben wir gleich die doppelte Menge des hier notierten Salat-Rezeptes vorbereitet, damit auch jeder genug zum Naschen hatte. Das Messer haben wir von einem Camperbus geliehen, welcher nebenan auf dem Parkplatz pausierte. Campervans sind meist gut ausgestattet und oft hilfsbereit, wenn es um Leihgaben von Küchengerätschaften geht.

Romantisch, rustikal gedeckter Tisch mit Kerzenschein

Köstlich exotisch – Avocado-Mango-Salat

Idealerweise habt Ihr eine Küche zur Zubereitung zur Verfügung da sowohl die Mango, als auch die Avocado matschige Angelegenheiten bei der Zubereitung sein können. Wir empfehlen nur die Menge zuzubereiten, die auch verzehrt werden kann, da er sich nicht ideal zu Lagerung über Nacht im Kühlschrank eignet. Die Avocado wird braun und insgesamt ist er frisch geschmacklich besser.

Dieses Rezept ist wirklich mal ein gutes Rezept, an dem man die Vielfalt guter Speiseöle ausprobieren und nutzen kann. Da das Öl kalt genutzt wird, braucht man sich um Temperaturen keine Gedanken machen und kann auch die native Ölwelt voll nutzen. Für uns passen Nussöle wie Mandel- oder Walnussöl sehr gut dazu. Doch auch Avocado-, Argan- oder Macadamiaöl sind eine gute Wahl. Nur von Olivenöl würden wir in diesem Fall mal abraten.

Die Konsistenz des Avocado-Mango-Salat ist ähnlich eines stückigen Brotaufstriches, daher essen wir ihn tatsächlich auch gerne mit frischen Baguette-Scheiben. Als einen weiteren Belag passt für uns der Senf-Brot-Aufstrich gut dazu. Ein Stück Käse komplettiert für uns die Tafel in diesem Outdoor-Shooting.

Outdoor Food-Fotos

Heute wollen wir auch gern einen kleinen Einblick hinter die Kulissen, bzw. in die Organisation der Fotos geben, die für diesen Beitrag entstanden sind. Nachdem das erste Indoor-Shooting mit etwa 4 Stunden Aufwand nicht zufriedenstellend gelungen ist, haben wir uns für ein weiteres Shooting outdoor entschieden. Neben der Vorbereitung der Requisiten, zu der auch das Abschleifen des Tisches und die Zusammenstellung des Sets gehört, wurden die Zutaten am Tag des Fotoshooting frisch gekauft. Nach dem 15 Uhr Start der Abfahrt zum Ort des Geschehens war, waren wir ca. 21.30 Uhr wieder zurück.

Es wurden Tisch, Stühle und Kisten ins Auto gepackt, das Set aufgebaut, Lichterkette montiert, Probe geknipst, danach Salat zubereitet und für etwa 1 Stunden finale Bilder geschossen. Insgesamt kommen wir damit diesmal auf einen Aufwand von etwa 10 Stunden für das Bildmaterial.

Auch wenn es sehr aufwändig war, lieben wir die Bilder, die entstanden sind und freuen uns auf weitere Outdoor-Food-Shootings, denn es hat Spaß gemacht!

Wir wünschen Euch einen ebenso leckeren Abend!
Das Rezept findet Ihr wie immer am Ende des Journalbeitrages.

Zeit für Genuss Schriftzug in Handschrift
Romantisch, rustikal gedeckter Tisch mit Kerzenschein

Avocado-Mango-Salat

Cremig auf der Zunge und ein exotischer Sattmacher der die Gäste beeindruckt.

Ingredients

  • 1 reife Avocado
  • 1 reife Mango
  • 100 g Joghurt
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Limette
  • 2 EL Nussöl
  • frischer Koriander (alternativ Schnittlauch)
  • Salz und Pfeffer

Instructions

1

Zuerst das Dressing vorbereiten. Dazu Joghurt mit Saft einer halben Limette und Olivenöl mit einem Quirl vermengen. Zwiebel und Koriander fein hacken und dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Danach Mango schälen und in kleine Stücke schneiden. Avocado halbieren, dann schälen und ebenso in kleine Stücke schneiden.

3

Alle Zutaten vorsichtig in einer Schüssel zu Salat vermengen.

Notes

Gut eignen sich native Nussöle für das Dressing, da sie in diesem Salat gut zu Geltung kommen. Geröstete Nussöle sind in der Regel zu geschmacksintensiv. Weitere spannende Öle zum Ausprobieren sind zum Beispiel Avocadoöl, Mohnöl oder Arganöl.

No Comments

    Leave a Reply