Menü
Rezepte

Einfaches Croissant Rezept

Croissants backen ist einfacher als gedacht. Sie sind frisch besonders knusprig. Schon der Duft in der ganzen Wohnung lässt sich an einem Sonntagmorgen wunderbar genießen.

Rezept Croissants selber machen

Als Kind haben wir uns nie vorstellen können Croissants eines Tages selbst zu backen. Es kam uns immer unüberwindbar aufwändig vor. Außerdem gab es immer welche beim Bäcker neben den Brötchen. Wir geben zu, nicht freiwillig auf die Idee gekommen zu sein Croissants selbst zu backen. Unser Bäcker bietet derzeit leider schon seit längerer Zeit Keine mehr an. Auf den Genuss von Croissants wollen wir jedoch auf keinen Fall verzichten. Wir nutzen für das leckere Gebäck ausschließlich Grundzutaten und können die Zuckermenge selbst bestimmen.

Also auf zum Ausprobieren. Schon das erste Mal hat es gut geklappt. Es ist so einfach, dass wir nun oft ein paar Croissants auf Vorrat im Frostschrank haben. Wenn uns an einem Sonntagmorgen der Appetit auf frische Croissants weckt, können wir sie schon vorbereitet einfach im Ofen backen.

Für die Zubereitung des Blätterteiges mit Hefe braucht es vor allem einen Kühlschrank und etwas Zeit, den Teig in mehreren Touren zu bearbeiten. Dies kann man am besten nebenher machen, da zwischendurch mehrere Ruhephasen auftreten.

Man rollt den Teig in mehreren Runden mit einer Lage Butter dazwischen und faltet ihn danach in drei Drittel. So entstehen die vielen Schichten des Blätterteiges. Frische Croissants sind knusprig und knacken beim Hineinbeißen.

Seit wir Croissants selber machen, essen wir sie oft ohne Butter. Wir wissen nun, wieviel ohnehin schon im Teig drin ist und können unsere Geschmacksknospen besser nach dem buttrigen Blätterteig ausrichten. Weitere Butter als Belag würde dem Croissant die Show stehlen. Wir machen es jetzt, wie wir es von Franzosen gehört haben; nur mit etwas Marmelade, zu jedem Bissen hinzu.

Einfaches Croissant-Rezept

Frühstück
Prep Time: 3 h Cooking Time: 30 Min. Total Time: 3,5 h

Ingredients

  • 250 g Mehl Typ 405
  • 25 g Zucker
  • 15 g frische Hefe
  • 1/2 TL Salz
  • 125 g kalte Butter
  • 150 ml Wasser
  • Außerdem mind. 1 großes Stück Backpapier.

Instructions

1

Für die Croissants, zuerst die Hefe im Wasser auflösen. Alle anderen Zutaten, außer der Butter in einer Schüssel vermengen. Nun die aufgelöste Hefe hinzugeben und mit einem Löffel oder den Händen zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

2

Den Teig mit einem Bienenwachs- oder Leinentuch abdecken und für 30 Min. in den Kühlschrank stellen. Es ist wichtig, dass der Teig abgekühlt wird, damit sich die Butter später nicht mit dem Teig vermischt. Sie soll in klar getrennten Schichten zum Teig bleiben.

3

Währenddessen die kalte Butter in ein Backpapier zu einem lockeren Paket falten. Die Öffnung des Paketes nach unten legen. Die Butter darin mit einer Teigrolle zu einem dünnen Fladen ausrollen. Diese im Backpapier im Kühlschrank für mind. 15 Min. kühlen.

4

Den Hefeteig ausrollen. Die Teigfläche muss etwa doppelt so groß sein, wie der Butterfladen. Butter auspacken und auf eine Hälfte des Teiges legen. Die andere Hälfte des Teiges darüber klappen.

5

Das ganze mit der Teigrolle zu einem längeren Stück ausrollen. Den Teig nun in einem Drittel zur Mitte klappen. Das oben aufliegende Mehl gewissenhaft, komplett abbürsten oder mit der Hand wegstreichen. Nun das zweite Drittel darüber, bzw. zur Mitte klappen. Den Teig so für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6

Den letzten Schritt zwei Mal wiederholen, so dass sich viele Schichten des Blätterteiges bilden.

7

Nach der letzten Runde den Teig ausrollen und zu Dreiecken schneiden. An der kurzen Seite leicht einschneiden und dann zusammenrollen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, und die Croissants bei 190 Grad Umluft für ca. 20-25 Minuten goldbraun backen.

Notes

Wer einfrieren möchte sollte beachten, dass die Temperatur im Frostschrank nicht kälter als -18 Grad ist. Zum Backen kann der Teig nach dem Einrollen auch mit etwas Eigelb bestrichen werden.

 

 

2 Comments

  • Janne Anders
    14. April 2020 at 13:41

    Ich habe das Rezept gleich zum Osterwochenende getestet. Es braucht seine Zeit. Es kamen schöne Croissants heraus. Danke für die Idee!

    Reply
    • Zeit für Genuss
      14. April 2020 at 13:58

      Hey! Freut uns das es so super geklappt hat!

      Reply

Leave a Reply