Menü
Rezepte

Rhabarber-Vanille-Tarte

Die Kombination von Rhabarber und Vanille ist ein anhaltender Klassiker, der in vielerlei Formen verzücken kann. Eine Tarte mit Vanillecreme ist enussvolles Rezept für die Rhabarbersaison. Sie schön saftig und lässt in Kindheitserinnerungen schwelgen.

Tarte mit Vanillecreme

Wer kennt es nicht aus seiner Kindheit, Vanillepudding mit Rhabarberkompott?! Bei uns zu Lande gab es das häufig, ob zu Hause oder in der Schulküche. Es ist die Zeit, in der man bei schönem Wetter den Pullover am Nachmittag im Rucksack wieder mit nach Hause nimmt. Morgens ist es noch etwas kühl, Nachmittags heizt die Sonne Gemüter und das Haupt auf.

An den Eisgeschäften stehen die ersten Schlangen mit großem Appetit und Spannung auf die Eis-Sorten des Jahres. Hach, wir könnten ewig von dieser frühsommerlichen Zeit plaudern, denn sie ist eine unserer Lieblingsjahreszeiten.

Viele Bäume sind durch ihr sattestes Frühlingsgrün schon durch. Wiesen und Gräser sind schon einen halben Meter hoch. Perfekt um bei einer kleinen Wanderung am Wegesrand ein paar einzusammeln und in der Vase zu Haus wirken zu lassen.

Rhabarber-Vanille-Rezept

Heute verpacken wir die Vanille-Rhabarber-Kombination in ein genussvolles Rezept für eine Rhabarber-Tarte und verwenden dafür echte Vanille. Die Füllung dafür machen wir gern selbst und verzichten so auf Farb- bzw. Zusatzstoffe aus Fertigprodukten. Es braucht nicht viele Zutaten für eine zarte Creme – Sahne, Vanille, etwas Stärke, nach Belieben Zucker und für eine weitere spannende Geschmacksnote haben wir Hafermilch hinzugefügt. Bitte verzichtet nicht auf die Vanilleschote. Künstlicher Vanillezucker ist nicht das gleiche!

Für den optischen Genuss könnt Ihr den Rhabarber geometrisch bzw. in einem Muster anordnen. Die bekannteste Variante ist wohl mit einem Stern aus der Mitte heraus zu starten. Auf Bildern sieht es immer etwas komplexer aus als es in der Praxis gemacht ist. Wer unsicher ist, kann das Muster vorher neben der Tarte einmal Testen. Wir haben das in diesem Beispiel so gemacht und am Ende fügte es sich doch anders als geplant.

Habt eine schöne Zeit!
Zeit für Genuss Schriftzug in Handschrift

Genussvolles Rezept Rhabarber-Vanille-Tarte
Vase mit Gräsern

Rhabarber-Vanille-Tarte

Vesper
Prep Time: 50 Min. Cooking Time: 30 Min. Total Time: 80 Min.

Die Kombination von Rhabarber und Vanille ist ein anhaltender Klassiker, der in vielerlei Formen verzücken kann. Eine Tarte mit Vanillecreme, in der Rhabarber eingebacken wird ist schön saftig und lässt in Kindheitserinnerungen schwelgen.

Ingredients

  • 140 g Weizenvollkornmehl
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Butter
  • 30 g Vanillezucker
  • 4 lange Stangen Rhabarber (bei Bedarf zur Reserve noch 1 Stange mehr)
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Mandelmilch
  • 4 gehäufte EL Speisestärke
  • 1 Ei
  • Marke einer 1/2 Vanilleschote
  • 2 EL braunen Zucker

Instructions

1

Für den Mürbeteig das Mehl, gemahlene Mandeln, Butter und Vanillezucker zu einen Teig verkneten. Eine Tarte- oder Quicheform mit Butter ausstreichen und mehlen. Den Mürbeteig entweder ausrollen und als Platte einlegen, alternativ als Brösel in die Form geben und fest drücken. Einen etwa 1,5 cm hohen Rand formen.

2

Die Form mit dem Boden für ca. 20 Min. in den Kühlschrank stellen.

3

Kalte Hafermilch, Sahne, braunen Zucker und Mark der Vanilleschote in einen Topf geben und Speisestärke einrühren. Die Creme mit einem Schneebesen rührend erhitzen. Kurz vor dem Kochen, die Platte ausschalten. Die Vanillecreme rührend im Topf in einem Wasserbad wieder abkühlen.

4

Wenn die Creme wieder kühl ist, 1 Ei unterheben und auf dem Boden verteilen.

5

Backofen auf ca. 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

6

Den Rhabarber vorbereiten, schälen und schneiden und auf der Creme verteilen. Wenn ein Muster gelegt werden soll, kann es zur Probe vorher neben der Tarte platziert werden. Dafür sollten die Rauten an allen Seiten eine etwa gleiche Länge haben.

7

Die Tarte wird für etwa 50 Min. im Ofen gebacken. Nach dem Abkühlen lässt sie sich gut schneiden und servieren.

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar